Praxis für Kardiologie Bonn

Dr. med. O. Schiffmann • Prof. Dr. med. Th. Klingenheben • Dr. med. G. Frhr. v. der Recke

Corona Informationen

Liebe Patientinnen und Patienten,

die aktuelle Corona-Pandemie stellt uns alle gemeinsam vor große Herausforderungen. Wir alle erfahren Einschränkungen durch die gebotene soziale Distanz und hören von den Restriktionen, welche unser Gesundheitssystem derzeit erlebt.

Trotz alledem bleibt es das Ziel unserer Praxis für Kardiologie, Sie alle mit der gewohnten Sorgfalt kardiologisch zu versorgen. Insbesondere Herzerkrankungen müssen in dieser Zeit optimal diagnostiziert und therapiert werden. Die aktuellen Statistiken legen nahe, dass insbesondere Patienten mit Gefährdung für Herzinfarkt und Schlaganfall aus Angst vor einer Corona-Infektion im Moment Arztbesuche meiden. Und Studien zeigen auch bei herzerkrankten Patienten, dass eine optimale Therapieeinstellung wichtig ist, um im Falle einer Infektion diese möglichst milde zu überstehen.

Weiterlesen ...

Herzrhythmussprechstunde

Ein weiterer wesentlicher Schwerpunkt unserer Praxis liegt in der Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen. Neben der konventionellen EKG-Diagnostik bieten wir in diesem Rahmen auch die Möglichkeit der Langzeit-Registrierung des Herzrhythmus mittels 7-Tage-EKG an. Bei sehr selten auftretenden Rhythmusstörungen, bei denen eine EKG-Dokumentation naturgemäß schwierig ist, werden zudem telemedizinische Methoden eingesetzt: hierbei wird Ihnen ein einfach zu bedienendes EKG-Modul ausgehändigt, mit dem Sie im Anfall selbstständig ein EKG ableiten und später über das Telefon übertragen können.

 

Vorhofflimmern

Dies ist die häufigste behandlungsbedürftige Herzrhythmusstörung – insbesondere im fortgeschrittenen Lebensalter, und insbesondere bei Patienten mit langjährigem Bluthochdruck oder Herzmuskelschwäche. Vorhofflimmern kann jedoch auch bei ansonsten völlig herzgesunden Menschen auftreten. Diese beiden Extreme zeigen, dass diese Herzrhythmusstörung vielfältige Ursachen hat und daher auch verschiedene Behandlungsmethoden zur Verfügung stehen.
Im Vordergrund steht zunächst die medikamentöse Behandlung und Verhinderung des Wiederauftretens der Rhythmusstörung. Bei Patienten mit Vorhofflimmern führen wir, sofern es sinnvoll und Erfolg versprechend erscheint, nach entsprechender Vorbereitung die Elektrokardioversion unter ambulanten Bedingungen durch.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.